Frische-Garantie
Sofortversand
Kostenlose Retoure
Hotline: +49 9421/8461-36
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Caffé Kosé Chicco Verde 1kg Espressobohnen
Caffé Kosé Chicco Verde 1kg Espressobohnen
Kosé (im Deutschen gesprochen wie "koseeh") ist eine Kaffeemarke von Kimbo und symobilisiert die Preiseinstiegsstufe des Unternehmens aus Neapel. Hier kommen alle auf Ihre Kosten, die vollen Espressogeschmack, italienisches Temperament...
ab 10,90 € *
Noch 8 Artikel verfügbar!
Kaffeeklammer zum Verschließen von Kaffeepackungen
Kaffee-Klammer mit Espressissimo Logo Gravur
Was tun, wenn Die frische Kaffeetüte angeschnitten wurde und das tolle Kaffeearome herausduftet? Richtig - schnell die Tüte luftdicht wieder schließen. Das klappt mit dieser schönen Kaffee-Klammer perfekt.
3,90 € *
Frisch eingetroffen!
4,90 € *

Caffè Kosè - Die Zweitmarke des Rösters Kimbo

Caffé Kosé ist eine Zweitmarke des süditalienischen Rösters Kimbo und wurde ursprünglich für den heimischen Markt produziert. Der Chicco Verde ist aufgrund des etwas höheren Anteils an brasilianischen Robustabohnen ein kraftvoller, vollmundiger Espresso der sich hervorragend für Kaffeegetränke mit Milch, etwa Cappuccino oder Latte Macchiato, eignet. Kimbo bleibt auch beim Chicco Verde seinem hohen Qualitätsanspruch treu und bietet mit diesem Süditaliener einen guten Espresso zum kleinen Preis an. Mit dem tollen Preis-/Leistungsverhältnis ein echter Geheimtipp!

Die Gründer des zweit besten Kaffeesfef56b7f8e5399840d98ec6e7867b08a

Die Café do Brasil S.p.A. ist ein italienischer Kaffeeveredler. Das Unternehmen hat ihren Sitz in Melito di Napoli, sie tritt am Markt mit den beiden Marken Kimbo und Kosé auf. Mit diesen ist Café do Brasil in Italien seit 1994 hinter Lavazza die Nummer zwei im Verkauf von gerösteten Kaffeebohnen für den Privatkonsum.

Das heute in zweiter Generation geführte Familienunternehmen entstand 1950 aus einer kleinen Kaffeerösterei, die von den drei Gebrüdern Francesco, Gerardo und Elio Rubino (Rechts im Bild) gegründet wurde. Ihr Interesse am Kaffee stammte aus dem vom Vater in Neapel betriebenen Café mit Konditorei. Der geröstete Kaffee von den Gebrüder Rubino verbreitete sich zunächst im Raum Neapel und später in ganz Kampanien, wo die Rösterei innerhalb von 15 Jahren zum Marktführer aufstieg. Einen Wachstumsschub erlebte das Unternehmen, wie die ganze Kaffeeindustrie, in den 1960er Jahren dank der Einführung und Verbreitung von Vakuumverpackungen. Café do Brasil kauft seit jeher den Kaffee direkt bei den Produzenten in Mittel- und Südamerika sowie Indien und Afrika ein.

Hier sehen sie ein Pärchen zu spanischer Musik tanzen. Dies zeigt die 2000er Werbung des Caffè Kosè.

"Buono e conviente."

"Gut und bequem."

Zuletzt angesehen