Sudschubladen passend zur Mühle kaufen!

Wohin mit dem alten Kaffeesatz - stilvoll und schmutzfrei abklopfen!

Nach jedem Kaffeebrühen an einer Siebträgermaschine bleibt im Siebträger ein mehr oder weniger kompakter PUK (Kaffeekuchen) aus Kaffeemehl übrig. Wohin damit? Ohne viel zu tropfen und Kaffeebrösel zu verteilen in der Küche? Hier bieten sich einige Optionen an, die wir nachfolgend kurz beleuchten wollen. Die eleganteste Möglichkeit ist sicher die Sudschublade, auch Abklopfschublade genannt. Hier hat man eine Schublade, die man zum Ausklopfen öffnet, also aufzieht und den Siebträger auf den Querbalken abklopft. Je nach Konsistenz des Kaffee-Puks geht das einfacher oder schwerer. Ist der PUK zu feucht und nicht kompakt, dann kann es eine richtige kleine Sauerei geben. Dann wird beim Abklopfen auch nicht nur relativ trockenes Kaffeemehl, sondern auch noch etwas Brühwasser abgeklopft und meist in einem 20-30 cm Umkreis verteilt. Die braunen Tröpfchen spritzen dabei gerne mal auf die ganze Arbeitsplatte oder auch an die Chromteile der Mühle und Espressomaschine. Man kann also festhalten, je größer die Abklopffläche, desto mehr trifft man auch. Abgesehen davon kann man den Schub auch nach der Benutzung wieder schließen und den ganzen Kaffee-PUK-Scheiterhaufen aus dem Blick bekommen. Dann sieht alles wieder recht ordentlich aus, das gefällt auch der Ehefrau-). Die bekanntesten und beliebtesten Hersteller der Sudschubläden sind ECM Heidelberg, Bezzera und Joefrex. Oft verwendete Begriffe sind Micro, Slim, Compact und Exclusive. Am Ende sind sie recht ähnlich und sollen mit der passenden Bezzera oder ECM Espresso Maschine und Mühle ein schönes Gesamtbild ergeben.

Alternativ gibt es natürlich die sogeannnten Abschlagbehälter, die also offen sind. Entweder rund oder eckig sind diese meist kompakter und kleiner als die oben genannten Schubläden. Das macht sie praktischer beim Aufräumen aber unpraktischer beim Ausklopfen, da die Fläche kleiner ist und doch so mancher Kaffeesatz daneben geht.

Es soll sich ja zu guter Letzt kein Hobby Barista ärgern müssen, wenn er seinen frischen Espresso nicht genießen kann weil beim Putzen dieser kalt und lack geworden ist.

Sudschubladen - unter die Mühle oder unter die Kaffeemaschine?

Ästhetisch finden wir persönlich die Anordnung schöner, wenn unter der Mühle eine von der Proportion passende Abschlagschublade steht. Die oft kleineren Mühlen werden mit ein paar Zentimetern mehr auch gleichwertige Partner zur meist größeren Espressomaschine. Das ergibt am Ende ein schönes kompaktes Gesamtbild. Einen großen Sudschubladen kann man optional natürlich auch unter die Espressomaschine platzieren. Damit wird die ohnehin schon große Kaffeemaschine gegenüber der meist kleineren Mühle noch größer und das Verhältnis verschiebt sich noch mehr. Außerdem ist der Sudschubladen dann meist so groß, dass er für private Zwecke sehr überdimensioniert ist. Das Abputzen usw. wird durch die schwere Siebträgermaschine auch erschwert und die Arbeitshöhe an der Espressomaschine ist evtl. auch nicht mehr ergonomisch optimal. Dies ist eher eine Lösung für Barbetriebe, die dann die Faktoren bereits beim Ausbau der Bar berücksichtigen und die Bar um die Espressomaschine herum bauen.

Die Alternativen zur Sudschublade

Die Alternativen zur Sudschublade sind die offenen Abklopfboxen aus verschiedenen Materialien von Kunststoff über Holz bis zu Edelstahl. Vorteile hier sind der günstigere Preis und das bessere Abtrocknen der feuchten Kaffeepuks um Schimmel zu vermeiden. Die günstigste Version sich den Kaffeepuks zu entledigen ist das gekonnte Abklopfen im heimischen Bioabfalleimer. Hier muss man oft längere Strecken überwinden und kann auf diesem Weg schon viel braune Kaffeeflüssigkeit in der Küche verlieren. Und auch im Abfalleimer unter der Spüle kann das Kaffeemehl überall hinfliegen, wo man es mühsam wieder herausputzen muss. Also nicht wirklich eine langfristige Lösung. Gerne in Studentenbuden genutzt, aber besonders dort will ja keiner Putzen. Also empfehlen wir diese Lösung nicht wirklich. Wobei wir schon mal über einen Universal-Abschlagbalken nachgedacht haben, den man sich in den Abfalleimer einbauen kann. Vielleicht kommt der noch:-). Also wer sich wegen Platz- oder geldmangel keine Sudschublade von ECM, Bezzera oder Joefrex kaufen will sollte wenigstens einen Abschlagbehälter für 20 Euro nehmen. Sehr gut investiert!

Sudschublade von JoefrexDie richtige Proportion finden zwischen Mühle und Sudschublade

Leider haben manche unserer Kunden keine richtige Vorstellungskraft, wie manches am Ende zueinander in Proportion steht. Wir bekommen dann oft die Sudschubläden zurückgesendet mit dem Hinweis "passt nicht" oder "zu groß". Diese unnötigen Retouren wollen wir mit diesem Blogbeitrag versuchen zu minimieren. Wir hoffen es gelingt uns. Damit man sich beim Kauf eines Sudschubladens schon vorher die späteren Proportionen besser vorstellen kann, haben wir uns die angehängten Grafiken überlegt. Als Bezugsgröße haben wir unsere meistverkaufteste Mühle, die Eureka Specialita schwarz 15bl verwendet. Diese ist von der Größe her baugleich mit allen Versionen wie Silenzio, Perfetto, Manuale und auch der neuen Mignon XL. Damit decken wir quasi 95% unserer Kunden ab. Die übrigen 5%, die also eine Mazzer, Rocket oder Ceado Mühle kaufen, müssen die Breite der jeweiligen Mühle eben etwas umrechnen. Wir hoffen das klappt.

Die richtige Proportion hängt dabei von vielen Faktoren ab. Will ich die Mühle etwas "anheben" damit sie besser neben der Espressomaschine aussieht oder will ich auf dem Sudschubladen neben der Mühle auch noch die Tamperstation oder andere Baristatools zwischenlagern?

Am Ende gibt es also kein zu groß oder zu klein. Es hängt an Ihren Zielen bzw. von Ihren Platzverhältnissen ab.

An was erkenne ich die Qualität eines Kaffee-Sudschubladens?

1. Material/Stärke/Verarbeitung

Als Basismaterial wird immer Edelstahl verwendet. Dabei unterscheiden sich die Qualitäten vor allem durch die Dicke des Materials. Denn beim Abschlagen wirken schon enorme Kräfte auf den Balken und die Schubladenkonstruktion. Oft will der getrocknete PUK einfach nicht rausgehen. Da muss schon alles top verarbeitet sein. Verschraubungen sind daher suboptimal. Hier sollte mehr geschweisst und genietet werden. Lackierte Sudschubläden kosten oft mehr weil diese zusätzlich erst entfettet und dann lackiert werden müssen. Oft ist die Lackierung nicht ganz top, daher haben die viele gar nicht im Sortiment. Auch wenn schwarze Sudschubläden schon chic aussehen würden. Die meisten Qualitätshersteller bieten für alle Sudschubläden auch für viele Jahre Ersatzteile an. So kann man teilweise Griffe und Abklopfbalken nachkaufen sowie auch die Füße oder andere Verschleißteile ersetzen. Nur beim Stahl, den Schweißpunkten und Nieten wird es schwerer.

2. Geräuschentwicklung (Abklopfen/Rein-Rausziehen)

Die Geräuschentwicklung ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Sudschublade. Hier wird vor allem viel Krach vermieden, wenn die ausgezogene Schublade vorne auf einer Gummilippe oder Gummibeinen fest steht und nicht beim Abschlagen mitschwingen kann. Darüber hinaus sollte der Abklopfbalken mit einer Silikonummantelung gedämpft sein. Das macht viel aus. Früher waren es oft blanke Holzbalken, die gehörig gescheppert haben. Da wacht jeder im Haushalt auf. Natürlich wirkt eine massive Bauart auch dämpfend und das blecherne Geräusch wird nachhaltig minimiert. Eine weitere Geräuschquelle ist das Rein- und Rausziehen der Schubalde. Hier gleiten manche besser und manche schlechter und quietschen sogar.

3. Pflegemöglichkeit

Wenn das alte Kaffeemehl in der Schublade länger lagert kann es auch mal festkleben am Boden oder sich auch Schimmel bilden. Daher ist regelmäßiges Reinigen ganz wichtig. Mindestens einmal pro Woche sollte man ihn entleeren. Edelstahl-Sudschubläden kann man easy in die Spülmaschine stellen, das ist kein Problem. Gut ist es dann, wenn der Abklopfbalken dabei entnommen werden kann. Dies ist nicht immer möglich. Bei lackierten Sudschubläden muss man darauf achten, dass diese nicht verkratzt werden in der Spülmaschine. Sonst einfach unter fließendem Wasser per Hand spülen und gut trocknen lassen.

4. Abklopfbalken

Bei den Joefrex Sudschubläden ist der runde Silikonbalken ohne Schrauben nur eingesetzt und kann entnommen werden oder auch am Ende der Lebenszeit ausgetauscht werden. Bei den anderen dreieckigen Abklopfbalken wie der Micro Lux Inox usw. ist der Balken fest vernietet und kann nicht entnommen werden. Jedoch ist der Verschleiß wirklich gering, daher kann man mit allen Sudschubläden locker 5 Jahre arbeiten bevor diese mal echte Verschleißerscheinungen zeigen.

5. Belüftung

Ganz wichtig ist bei den geschlossenen Sudschubläden die Belüftung. Denn der feucht-warme Kaffeesatz muss möglichst schnell trocknen und sollte nicht schimmeln. Daher bieten die verschiedenen Sudschubläden unterschiedliche Belüftungen an. Teilweise oben am Deckel mit Löchern und Schlitzen oder aber vorne unten/oder hinten an der Rückwand. Je nach Design wird das eine oder andere bevorzugt. Wird der Sudschubladen oft verwendet und hat der frische Puk kaum Zeit zum Austrocknen, weil der nächste Puk schon neu dazu kommt ist es nur eine Frage der Zeit wann es schimmelt. Dann sollte man einfach öfters mal entleeren oder aber durch hin- und  herruckeln den Inhalt der Schublade etwas verteilen und die Trockungsoberfläche vergrößern. Hauptziel sollte es jedoch sein möglichst "trockene" Puks abzuklopfen ohne viel Flüssigkeit. Dann muss auch nicht so viel verdunsten. Daher kann man die optimale Einstellung von Mühle und Maschine immer am PUK messen. Je kompakter und trockener dieser Espresso-Kuchen ist, desto besser kann man ihn abklopfen und umso weniger muss an Feuchtigkeit verdunsten und das Wichtigste: es fliegen auch weniger Brösel und Tropfen durch die Gegend.

6. Sauberhaltung

Kaffeekrümel und braune Tropfen sind bei einer Siebträger Espressomaschine leider unvermeidlich. Man kann sie nur minimieren bzw. auch mit entsprechender Orga an der Maschine schneller verschwinden lassen. Wenn die Espressomühle auf dem Sudschubladen platziert wird, dann fallen die Kaffeebrösel beim Mahlen auch gleich auf den Sudschubladen und können in die geöffnete Schublade reingeschwischt oder gepinselt werden (dafür ist der Mühlenpinsel optimal). Oder es befinden sich auf dem vorderen Teil der Sudschubläden kleine Schlitze in die man die Kaffeebrösel heineinwischen kann.

7. Treffgenauigkeit

Einfache Faustformel: je größer und breiter die Schublade, desto mehr kann ich reintreffen, umso weniger platziert und vorsichtig muss ich abklopfen. Wer also in seiner Küche ein paar Zentimeter mehr Platz in der Breite hat sollte diese in eine breitere Sudschublade investieren. Da hat man dann mehr davon, als es auf den Zehntelmillimeter zu optimieren und beim Abklopfen oft das Metall am Rand der Schublade zu treffen. Damit ruiniert man sich dann auch nur den Siebträger und haut viele Macken rein. Natürlich gibt es passgenaue Sudschubläden wie die von Eureka, die exakt unter die NEW MIGNON Versionen passt und quasi eine Einheit bilden und keinen Millimeter verschwenden. Aber die Trefferwahrscheinlichkeit sinkt hier natürlich.

Doppelte Bestellungen bitte vermeiden

Wir bekommen es öfters mit bei unseren Bestellungen im Shop, dass Kunden zwei Sudschubläden bestellen, da sie sich nicht vorab entscheiden können. Daher wollen wir den Versand minimieren und Ihnen mit der Übersicht anbei eine echte Hilfe vorab geben. Damit sollen unnötige Rückversendungen vermieden werden. Wir freuen uns auf Feedback, wenn wir noch etwas verbessern können an der Übersicht, denn Sie als Kunde sehen es oft anders als wir - Stichwort Betriebsblindheit!

Auch bei ESE Kaffeepads stellt sich die Frage "wohin damit"

Wer keine Siebträgermaschine mit extra Mühle hat oder gezielt nicht haben will, kann sich eine ESE Kaffeepad Espressomaschine a la La Piccola zulegen. Die gebrauchten ESE Kaffeepads muss man auch irgendwo hin entsorgen. Man kann dies auch wie oben unter "Studentenbude-Lösung" beschrieben machen oder man hat ein Behältnis neben der Maschine stehen, wie den Motta Behälter. Dort kann man alternativ auch die frischen ESE Pads aufbewahren.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
dxmini Sudschublade von Joefrex dxmini Sudschublade/Abklopfkasten - Joefrex (neu)
Inhalt 1 Stück
135,00 € *
Frisch eingetroffen!
149,00 € *
Sudschublade Micro Lux Inox (IPMMICROINOX) Sudschublade Micro Lux Inox (IPMMICROINOX)
90,00 € *
Noch 8 Artikel verfügbar!
ECM Sudschublade aus Edelstahl mit gedämpftem Abklopfbalken ECM Sudschublade - Edelstahl
119,50 € *
Frisch eingetroffen!
139,00 € *