Unser Kaffeemühlentest

Unser Kaffeemühlen Vergleich – Kaffeemühlentest!

Wer ein echter Kaffeeliebhaber ist, der weiß auch, wie der Wachmacher am Morgen am besten schmeckt: Bohnen, frisch gemahlen und am besten besonders konstant und gleiche Korngröße. Wer keine Lust dazu hat oder sich den Aufwand sparen will, um Kaffeebohnen manuell zu mahlen, kann sich stattdessen für eine elektrische Kaffeemühle entscheiden. Wir stellen unsere Mühlen im Vergleich vor. Welche zu Ihnen passt müssen Sie entscheiden ;-)


Kaffeemühlen im Überblick – Bauweise, Eignung und die Frage nach dem Stromanschluss


Wer Kaffee liebt und diesen am besten frisch gemahlen genießen möchte, darf auf eine hochwertige Kaffeemühle nicht verzichten. Manuelle Mühlen gibt es dabei nach wie vor viele auf dem Markt (zum Beispiel von Bialetti) - bequemer und schneller geht es allerdings mit einer elektrischen Mühle, welche die Bohnen in Sekundenschnelle zu feinstem Kaffeepulver mahlt. Die perfekte Ausgangslage für aromatischen, leckeren Kaffee! Wir haben verschiedene Kaffeemühlen in unserem Sortiment und geben gerne unsere Erfahrungen weiter. Sie sind Kaffeegenießer, Home-Barista oder Profi-Barista und können sich nicht entscheiden? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Stöbern Sie einfach rein und lassen Sie sich inspirieren welche Kaffeemühle Sie kaufen wollen.


Elektrische Kaffeemühlen im Test - diese elektrischen Mühlen haben uns überzeugt


Mittlerweile gibt es Kaffeemühlen in den unterschiedlichsten Ausführungen, bei denen es sowohl in der Nutzungsweise, als auch im Preis teilweise große Unterschiede gibt. Die Gründe dafür sind einerseits die Art der verbauten Mahlwerke, andererseits aber auch die restliche Verarbeitungsqualität und natürlich auch der Bekanntheitsgrad der Marke. Wer mit seiner Kaffeemühle Espresso und Kaffee genießen möchte, sollte sich also Zeit nehmen bei der Auswahl der richtigen Kaffeemühle. Denn an der Mühle lässt sich das Endergebnis des Kaffees am besten beeinflussen und daher sollte man hier nicht am falschen Platz sparen. Die besten elektrischen Kaffeemühlen stellen wir nachfolgend genauer vor.

Kaffeemühle – elektrisch im Test: Die besten Kaffeemühlen für Siebträgermaschinen

Echte Kenner von gutem Espresso wissen, dass Kaffee bei Siebträger-Espressomaschinen sehr fein gemahlen werden muss. Ganz fein ist die sogenannte türkische Moka-Mahlung. So fein sollte es bei Espresso nicht sein. Damit das Ergebnis perfekt und besonders cremig wird, ist es wichtiger ein möglichst fluffiges und homogenes Mahlergebnis zu erreichen. Am Ende ist das perfekte Zusammenspiel aus Menge und Mahlgrad entscheidend für einen immer wieder leckeren Espresso. Sehr wichtig ist dabei auch, dass die Bohnen am besten direkt vor dem Zubereiten des Espressos gemahlen werden, damit das intensive Aroma erhalten bleibt. Wer mit seiner Siebträgermaschine den perfekten Espresso genießen möchte, ist auf eine qualitativ hochwertige Espressomühle angewiesen.

Die Quamar M80E ist eine elektrische Espressomühle, die ein perfektes Preis-Optik-Leistungsverhältnis hat. Hier stimmt Preis, Funktionsfülle als auch Verarbeitungsqualität sowie auch der Bedienungskomfort sehr gut. Die Quamar Mühle verfügt über drei Timerprogramm und mahlt mit den 64mm Stahlmahlscheiben in wenigen Sekunden eine Portion Kaffeepulver. Mit der schönen Ablagegabel kann man auch bequem handsfree arbeiten. Der Zentriertrichter lässt das Kaffeepulver gezielt in den Siebträger hineinfallen. Der einzige Nachteil an der Mühle ist die stufige Mahlgradeinstellung, die jedoch in so kleinen Schrittchen gemacht werden kann, dass es einer stufenlosen Einstellung sehr nahe kommt.

Klassiker für jeden Tag: Die Premium Kaffeemühle für Siebträgermaschinen von Mahlkönig


Mahlkönig ist seit vielen Jahren ein Garant für extra leckeren Espresso: Der deutsche Hersteller gilt mit seinen hochwertigen Kaffeemühlen als Prestige-Marke, allerdings gibt es mittlerweile auch Kaffeemühlen für den Homebereich zu zahlbaren Preisen. Wir empfehlen jedoch für ambitionierte Barista die E80 Supreme - ein leistungsstarkes Multitalent, das sich sowohl für kräftigen Espresso als auch für feinen Filterkaffee bestens eignet. Die besonders geschliffenen 80 Millimeter Stahlscheiben bringen nochmals andere Aromen und Geschmäcker zum Vorschein.

Ausgestattet ist das Kraftpaket mit einem Scheibenmahlwerk, das besonders schnell und effektiv arbeitet. In England ist die E80 Supreme bereits die Nummer 1 vor der Konkurrenz. Besonders in der Specialty Coffee Szene hat sich diese Mahlkönig Mühle einen sehr guten Namen gemacht und die Mythos in den Schatten gestellt. Die Steuerung gestaltet sich dank einer hervorragenden Haptik und übersichtlicher Knöpfe relativ unkompliziert. Über ein paar Jahre betrachtet zahlt die Mühle neben Ihren technischen Eigenschaften auch viel in Geld zurück. Denn im Vergleich zur E65 GBW beispielsweise halten die besonders gehärteten Mahlscheiben bis zu 2.000kg bevor man diese auswechseln muss - die perfekte Lösung für anspruchsvolle Espressotrinker, die keine Kompromisse eingehen wollen!


Original italienischer Genuss: Die beste Kaffeemühle für die Bialetti


Wer den klassischen italienischen Espresso schätzt und ihn in seiner Bialetti Moka oder Siebträger Maschine zubereiten möchte, der sollte auf eine entsprechende Espressomühle setzen: Die Eureka Mignon ist ein sehr guter Tipp für alle Kaffeejunkies, die nicht auf ihre Aluminiumkanne auf dem Herd verzichten möchten. Sie ist mit einem leistungsstarken 50 mm bzw. 55 mm Scheibenmahlwerk je nach Bauart ausgestattet. Je nach Geschmack kann man das stabile Gehäuse in Chrom oder vielen verschiedenen Farben kaufen. Spannendes Extra ist das Mahlen mit Timer-Funktion - ein Feature für extra Komfort und Konstanz! Und: Weil sich der Mahlgrad stufenlos einstellen lässt, kann jeder sich seinen Espresso perfekt nach dem eigenen Gusto zubereiten. Wer oft an dem Verstellrad drehen will sollte sich das Modell PERFETTO von Eureka kaufen, da dort bereits einige farbige Voreinstellungen markiert sind und so das spätere Wiederfinden eines Mahlgrades erleichtert wird.

Mit wenig Budget zum Genuss: Die günstigste und vielleicht beste Kaffeemühle


Für Einsteiger und Käufer mit begrenztem Budget bietet sich die Eureka MIGNON SPECIALITA als Alltagstalent an. Trotz ihres günstigen Preises von etwa 400 Euro überrascht die Kaffeemühle Eureka mit einem hochwertigen 55mm Scheibenmahlwerk aus Stahl, das hervorragende Ergebnisse bringt. Ein Highlight ist zudem die integrierte ACE-Technik, die Kaffeebohnen puderfein mahlt und zudem verhindert, dass das Pulver klumpt.

Für echten Luxus zu Hause, wenn die Kaffeemühle elektrisch betrieben wird: Welche ist die beste teuerste Kaffeemühle?


Mahlkönig ist der TOP-Brand bei allen Kaffeemühlen. Hier bekommt man Qualität made in Germany zu einem fairen Preis, der aber auch schnell mal einige tausend Eure betragen kann. Ob sich diese Mühlen für den Privatmann/frau eignen muss jeder für sich selbst entscheiden. Die eigentliche Zielgruppe ist die Gastronomie, wo es auf Performance ankommt. Schnelle Mahlungen in 2-3 Sekunden pro Portion und perfekte Reproduzierbarkeit. Denn in der Gastronomie ist die Mühle ebenso wie die Espressomaschine ein Mittel zum Geldverdienen und muss laufen, laufen und nochmals laufen. Ausfälle und unpraktische Geräte kosten hier echtes Geld. Ebenso ist Ceado nicht erst seit gestern ein Name, der für Qualität bei Kaffeemühlen der Top-Liga steht: Die E37j ist ein kleiner italienischer Ferrari unter den Kaffeemühlen. Sie arbeitet geräuscharm und mit höchster Präzision, lässt sich stufenlos regulieren und ist zudem äußerst unkompliziert reinigen. Ihr Bohnenbehälter fasst praktische 600 g - wem dies nicht genügt, der kann sich auch für einen extragroßen Behälter mit dreifachem Fassungsvermögen entscheiden.

Die Kaffeemühle reinigen – So geht’s!


Nicht nur elektrische, sondern auch mechanische Kaffeemühlen benötigen immer wieder eine regelmäßige Reinigung, wenn sie in Benutzung waren. Tabu sind dabei aggressive Reinigungsmittel. Den Kaffeebohnentrichter reinigt man mit Spülmittel und wischt das Kaffeefett heraus. Die Mahlscheiben kann man mit einem Staubsauger von oben freisaugen oder mit einem Granulat vom Kaffeefett befreien.

Für eine korrekte Vorgehensweise empfehlen wir, einen Blick in die Herstelleranleitung zu werfen.


FAQ
Elektrische Kaffeemühle - was gilt es zu beachten?
Ein hochwertiges Mahlwerk aus Keramik ist immer ein Garant für extrafein gemahlenen, aromatischen Kaffee oder Espresso. Es gibt allerdings auch Mühlen mit Scheibenmahlwerken, die eine genauso gute Leistung erzielen können. Ebenfalls wichtig: Eine möglichst einfache Handhabung und Reinigung

Wie reinigt man die Kaffeemühle?
Man kann die Mühle immer leer laufen lassen nach jedem Mahlvorgang damit sich um die Mahlscheiben und dem sogenannten Totraum nichts ansammelt und liegen bleibt. Den Trichter ab und an mit Spülmittel reinigen. Die Mahlscheiben kann man mit einem Granulat entfetten.

Welche ist die beste Kaffeemühle der Welt?
Die beste Kaffeemühle der Welt ist immer eine subjektive Entscheidung - genauso wie jeder seine individuelle Vorliebe bei der Kaffeemaschine hat, so muss er auch die richtige Kaffeemühle für sich finden. Und das geht am besten durch Vergleichen und Ausprobieren. Wir empfehlen die Mahlkönig E80 Supreme!

Kaffeemühle - welcher Mahlgrad ist der richtige?
Eine hochwertige Kaffeemühle bietet einen stufenlos regulierbaren Mahlgrad von grob bis extrafein. Je nach Menge muss man den Mahlgrad anpassen. Oft ist es besser etwas gröber einzustellen und dafür ein paar Gramm mehr zu verwenden. Wichtig ist, dass der Kaffeepuk nicht feucht ist und als Ganzes in den Abklopfkasten herausfällt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.