Ferragosto - was ist das nur für eine komische Ferienzeit?

Wer mit Italien und Italienern mehr zu tun hat wird FERRAGOSTO schon öfters gehört haben.

Den meisten Geschäftspartnern von italienischen Firmen (wie uns) treibt das ab und zu die Schweißperlen auf die Stirn, da wir damit immer lange Betriebsferien und schlechte Kaffeeversorgung verbinden.

Für alle anderen ist es nur eine Bezeichnung für eine bestimmte Urlaubszeit.

Mit Ferragosto (von lat. Feriae Augusti = Festtag des Augustus) wird in Italien der Feiertag bezeichnet, der auf den 15. August fällt. Er gilt als einer der wichtigsten kirchlichen und familiären Feiertage Italiens. Dieser geht ursprünglich auf den ersten römischen Kaiser Augustus zurück, der 29 v. Chr. seine Siege über Marcus Antonius und Kleopatra in Rom feierte. Die Jahrestage und später nur der 15. August waren von da an im ganzen römischen Reich Feiertage. Es dürfte sich damit um den ältesten in Europa heute noch begangenen Feiertag handeln.(Quelle: Wikipedia)

Um diesen Tag herum planen die heutigen Italiener ihren wichtigsten Jahresurlaub, zumeist im eigenen Land. Deshalb verstehen viele Italiener unter Ferragosto auch den gesamten Urlaub, den sie um den 15. August nehmen. Fast das gesamte bürokratische und wirtschaftliche Leben kommt zum Erliegen. Erst ab Ende August fangen daher die meisten Röstereien wieder an die Produktion aufzunehmen. Bis alle Sorten wieder lieferbar sind vergehen schon mal 2 Wochen und dann wird es in manchen Lägern schon mal knapp mit Espresso. Wirklich sehr gut Espressomaschinen mit Mahlwerk finden Sie hier. Daher decken Sie sich lieber jetzt noch ein, ab Ende August/Anfang September kann es mal knapp werden mit den beliebtesten Espresso-Sorten:-(

In diesem Sinne einen wunderschönen Urlaub in Italien.

Euer Espressisismo.de Team - die Italienspezialisten.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.